Weiter zum Inhalt

Film ab!

Menschen, Bilder, Emotionen und viele spannende Geschichten aus unserem Arbeitsalltag.

1,2 Mio. Menschen sind in der Region Hannover zu Hause. Sie hat vieles zu bieten: Geschichte, Naturräume und sie ist ein starker Wirtschaftsstandort. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch unsere schöne Region.

„Müllbeseitigung ist Männersache“ – das denken viele. Doch aha zeigt, dass es auch anders geht. Mit der 2019 gestarteten Kampagne #megahappy hat aha ein Berufsbild, das als reine Männerdomäne verstanden wurde, für Frauen attraktiv gemacht. Das Ziel: Frauen für den Beruf der Müllwerkerin begeistern.

Gesucht werden Mitarbeiterinnen, die zupacken können. Im gleichberechtigten Team mit männlichen Kollegen sollen sie die Aufgaben einer Abfallwerkerin oder Kraftfahrerin ausführen. Das bedeutet, täglich draußen unterwegs und körperlich aktiv zu sein. Bei Wind und Wetter stemmt ein Sammelteam pro Tag rund 16.000 Kilogramm Abfälle.

Das Angebot kann sich sehen lassen: sicherer Arbeitsplatz, Bezahlung nach TVöD, reguläre Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche, finanzieller Ausgleich für Überstunden und Schichtarbeit, Lohnfortzahlung im Urlaubs- und Krankheitsfall, tariflich geregelter Urlaubsanspruch sowie innerbetriebliche Weiterentwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Und natürlich gibt es gleiches Geld für gleiche Arbeit, Frauen werden bei der Müllabfuhr genauso bezahlt wie Männer.

Sie stecken in Smartphones und Notebooks, in Akkuschraubern und Digitalkameras, in E-Bikes und Elektroautos - Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie sind leistungsfähig und liefern die nötige Energie für den modernen Alltag. Doch wenn die Entsorgung ansteht, ist Vorsicht geboten, denn dann können Lithium-Ionen-Batterien ihre brandgefährliche Seite zeigen.

Falsche Entsorgung - potenziell lebensgefährlich

Die Sachschäden, die falsch entsorgte Batterien und Akkus verursachen, sind schon jetzt gravierend und für die Mitarbeiter der Entsorgungswirtschaft potenziell lebensgefährlich. Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendwo in Deutschland der Kurzschluss einer nicht ordnungsgemäß behandelten Batterie in Entsorgungsfahrzeugen, Mülltonnen oder Sortieranlagen ein Feuer verursacht.

Die Kampagne "Brennpunkt: Batterie" ist eine Initiative der Mitglieder des BDE, die einerseits über die richtige Entsorgung von Batterien und Akkus informieren will, andererseits über die Folgen einer falschen Entsorgung aufklären möchte.

Der Straßenverkehr ist gefährlich und birgt das größte Alltagsrisiko. Täglich ereignen sich unzählige Verkehrsunfälle. Vorsicht und Rücksicht sind lebenswichtige Regeln auf den Straßen.

Darüber hinaus gibt es technische Hilfsmittel, die die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. Im Interview erklärt aha-Fahrlehrer Sascha Eckstein, wie groß der tote Winkel beim Müllwagen tatsächlich ist und warum automatische Abbiegeassistenten Sinn machen.

Jeder von uns hat schon die Straßenreinigung oder die Müllabfuhr bei der täglichen Arbeit beobachtet. Aber haben Sie auch schon einmal ganz genau hingehört? aha hat seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Klang, der für einen starken  Auftritt sorgt. Zu hören ist dieser im Spot der Müllabfuhr, der zeigt, wo der Abfall entsteht, wie der Abfall abgeholt wird und wo der Abfall hinkommt.

Die Region Hannover und aha

Auch die Stadtreinigung präsentiert sich getreu dem Motto ‚einfach. alles. sauber.‘ in bewegten und bewegenden Bildern und mitreißendem Sound.  Also: Lautsprecher aufdrehen und überraschen lassen!

Sie holen den Müll ab, machen die Straße sauber, entfernen wilden Müll und verwerten die gesammelten Abfälle- und Wertstoffe. Diese zuverlässige und tagtägliche Leistung von aha ist für viele Einwohnerinnen und Einwohner der Region Hannover ganz normal.

Unser Imagefilm zeigt, wie selbstverständlich aha zum Alltag der Menschen gehört.  Als Abschlussarbeit hat ein Filmstudent aus Hannover den Kurzfilm über die Abfallwirtschaft Region Hannover gedreht, der mit emotionalen und eindrucksvollen Bildern zeigt, wie viele Berührungspunkte eine Familie jeden Tag mit aha hat. Unbewusste Situationen macht er sichtbar und vermittelt auf sympathische und informative Art, wie wichtig die Arbeit von aha für die Lebensqualität in der Region Hannover ist.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) betreibt die größte kommunale Werkstatt Niedersachsens. Am Standort der aha-Zentrale in Groß-Buchholz und in den sechs Werkstatt-Außenstellen reparieren rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zu 2.700 Fahrzeuge. Im Film können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Fünf vor der Ehe ist eine A-cappella-Gruppe aus Hannover. Für Sänger Til von Dombois ging nun ein Kindheitstraum in Erfüllung: Er durfte einen Tag lang ein Team der Müllabfuhr bei der Arbeit begleiten und Müllwerker-Luft schnuppern.

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen zu den Gebühren, Ihrem Restabfall oder Ihrer Tonnenleerung? Sie möchten uns „wilden Abfall“ melden oder haben Entsorgungsfragen? Dann schreiben Sie, zu welchem Thema wir Sie beraten dürfen. Einfach das Formular ausfüllen und absenden. Schon ist Ihr Anliegen auf dem Weg zu uns und Sie erhalten schnellstmöglich eine Rückmeldung.

captcha
=
Rufen Sie uns kostenlos an.

Mo-Do 7:00-16:30 Uhr
Fr 7:00-15:00 Uhr

Gebührenhotline
0800 999 10 20

Service-Hotline
0800 999 11 99

Ob Behältertausch, Behälterwäsche oder Anmeldung eines Gemeinschaftsbehälters.

Zu den Formularen