Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Voraussetzungen:
Haupt- oder Realschulabschluss,
gute Kenntnisse in Biologie, Chemie und Physik sowie technische und handwerkliche Fähigkeiten

Ausbildungsdauer 3 Jahre

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sorgen für eine korrekte Entsorgung und Verwertung von Wertstoffen und Abfällen. Sie organisieren das Sammeln und Sortieren von Abfall, entsorgen ihn umweltschonend oder führen ihn dem Recycling zu. Sie steuern und kontrollieren technische Abläufe, die sie auch dokumentieren und auswerten. Das Bedienen, Warten und Reparieren der Anlagen gehört ebenso zum Aufgabenbereich wie das Disponieren von Fahrzeugen und Behältern, sowie die Beratung der Kunden auf den Wertstoffhöfen.


Ein Tag als...

Auszubildende schildern einen typischen Arbeitstag in der Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft:

"Ein Tag in der Abfallkontrolle" - Maximilian Vogt 
"Ein Tag im Bereich Elektronik"  - Nick Zeiwulski
"Ein Tag in der Sickerwasserbehandlungsanlage" - Yannick Klingemann
"Ein Tag auf dem Wertstoffhof" - Levin Pinkepank
"Unser erster Arbeitstag bei aha"  -  Silke Tünnermann, Marcel Düsterdiek, Robin Hirsch, Max Malis, Tobias Melbert


Aktuelle Infos – bitte beachten Sie, dass diese sich tagesaktuell ändern können.

  • Alle Grüngut-Annahmestellen sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Auch die Grüngut-Annahmestelle in Seelze/Döteberg öffnet seit Mittwoch, 1. Juli, wieder zu den gewohnten Zeiten.
  • Ab Samstag, den 20. 06. erhalten Sie auf den Wertstoffhöfen der Deponien unsere Hannoversche Blumen- und Pflanzenerde (100% torffrei) in Säcken.
  • Alle Wertstoffhöfe sind geöffnet. Die bisherige Kennzeichenregelung entfällt.
  • Auf den Wertstoffhöfen können bis auf Weiteres keine Säcke ausgegeben werden.
  • In einigen Gebieten sind wegen des hohen Aufkommens keine Neuanmeldungen von Sperrabfall möglich. Wir bitten um Geduld!
  • Das Kundenzentrum ist geöffnet. Bitte beachten Sie die Hygieneregeln und tragen Sie eine Maske!
  • Die Rückgabe von Restabfallsäcken bzw. Gutscheinen ist im Kundenzentrum und im Sachgebiet Gebühren (Karl-Wiechert-Allee 76 A, 5. Etage, Zutritt nur mit Maske)  oder durch Rücksendung per Post möglich.
  • Die Büros des Gebührenteams bleiben vorerst geschlossen.  
  • Wer kurzfristig ein höheres Abfallaufkommen hat, kann auch einen Zusatzabfallsack bei aha bestellen (kostenpflichtig): Ganz einfach über das Online-Bestellformular ordern.
  • Kompost, Gartenerde und Rindenmulch sind auf den Deponien kostenpflichtig erhältlich. Die Abgabe von kostenlosem Kompost ist bis auf weiteres nicht möglich,

Mehr Infos finden Sie hier.