Welche Wertstoffe können Sie anliefern?

Wertstoffhof: Das nehmen wir an

Folgende Abfälle können Sie anliefern:

  • Bauschutt
  • CDs und DVDs
  • Druckerpatronen und -kartuschen
  • Elektrogroßgeräte (max. 2 St./Tag) - ab dem 1.12.2018 Annahme nur auf den Deponien in Hannover, Burgdorf und Kolenfeld sowie auf den Wertstoffhöfen Schörlingstraße (Hannover), Bissendorf und Sehnde
  • Elektrokleingeräte, haushaltsübliche Menge
  • Gefährliche Abfälle (Sonderabfälle), bis 30 kg
  • Glas
  • Grünabfälle: Baum- und Strauchschnitt (bis 15 cm Astdurchmesser), Laub und Rasenschnitt (kein Fallobst)
  • Holz
  • Korken
  • Leichtverpackungen
  • Metalle, Schrott
  • Papier/Pappe, Kartonagen
  • Pkw-Reifen ohne Felgen (max. 5 Stück)
  • Sperrige Hartkunststoffe (PE/PP)
  • Sperrabfälle
  • Textilien, Schuhe, Federbetten

Bitte beachten Sie:

  • Von der Annahme ausgeschlossen sind: Restabfälle, Gewerbeabfälle, Altöl, asbesthaltige Abfälle, Dämmmaterialien und Fahrzeugteile.
  • Sonderabfälle sind den Mitarbeitern direkt zu übergeben.
  • Genaue Informationen zur Entsorgung verschiedener Abfallarten erhalten Sie über das Abfall ABC.
  • Auf den Wertstoffhöfen erhalten Sie kostenlos die gelben Wertstoffsäcke. Gegen Gebühr erhalten Sie blaue Altpapier-Säcke und 80 l Zustellsäcke für Restabfälle. Außerhalb der Stadt Hannover sind zusätzlich die Bioabfallsäcke erhältlich.

Aktuelle Infos – bitte beachten Sie, dass diese sich tagesaktuell ändern können.

  • Alle Grüngut-Annahmestellen sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Auch die Grüngut-Annahmestelle in Seelze/Döteberg öffnet seit Mittwoch, 1. Juli, wieder zu den gewohnten Zeiten.
  • Ab Samstag, den 20. 06. erhalten Sie auf den Wertstoffhöfen der Deponien unsere Hannoversche Blumen- und Pflanzenerde (100% torffrei) in Säcken.
  • Alle Wertstoffhöfe sind geöffnet. Die bisherige Kennzeichenregelung entfällt.
  • Auf den Wertstoffhöfen können bis auf Weiteres keine Säcke ausgegeben werden.
  • In einigen Gebieten sind wegen des hohen Aufkommens keine Neuanmeldungen von Sperrabfall möglich. Wir bitten um Geduld!
  • Das Kundenzentrum ist geöffnet. Bitte beachten Sie die Hygieneregeln und tragen Sie eine Maske!
  • Die Rückgabe von Restabfallsäcken bzw. Gutscheinen ist im Kundenzentrum und im Sachgebiet Gebühren (Karl-Wiechert-Allee 76 A, 5. Etage, Zutritt nur mit Maske)  oder durch Rücksendung per Post möglich.
  • Die Büros des Gebührenteams bleiben vorerst geschlossen.  
  • Wer kurzfristig ein höheres Abfallaufkommen hat, kann auch einen Zusatzabfallsack bei aha bestellen (kostenpflichtig): Ganz einfach über das Online-Bestellformular ordern.
  • Kompost, Gartenerde und Rindenmulch sind auf den Deponien kostenpflichtig erhältlich. Die Abgabe von kostenlosem Kompost ist bis auf weiteres nicht möglich,

Mehr Infos finden Sie hier.