Sachgebietsleiter/in (Restabfallbehandlung)

Im Sachgebiet 3.2 (Restabfallbehandlung) in Lahe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachgebietsleiter / in (m/w/d)

zu besetzen.

Die Eingruppierung richtet sich nach der EG13 TVöD.

Ihre Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

  • Leitung des Sachgebietes 

    • Führung der Mitarbeiter/innen (Dienst- und Fachaufsicht), 
    • Steuerung des Personal- und Mitteleinsatzes, 
    • Arbeitsplanung, 
    • Überwachung und Durchführung der gesetzlichen Vorschriften im Arbeits- und Gesundheitsschutz einschließlich Brandschutz.

  • Controlling 

    • Prüfung, Bewertung und Kommentierung der Centerberichte 
    • Einhaltung der wirtschaftlichen Vorgaben 
    • Zielvereinbarungen aushandeln, monatliche Statusmeldungen abgeben und umsetzen 
    • Erarbeitung der Kontrollpläne 
    • Durchführung der Wirtschaftlichkeitsberechnungen

  • Anlagen 

    • Verantwortlichkeit für den ordnungsgemäßen Betrieb der Anlagen
    • Steuerung und Durchführung sämtlicher betrieblichen Abläufe im Bereich der MBA 
    • Überwachung und Steuerung der Produktionsqualität der MA bei allen Stoffströmen (Produktqualität der heizwertreichen Grobfraktion, der Qualität der Feinfraktion aus der mechanischen Restabfallaufbereitung – MA; als auch für das in der biologischen Restabfallbehandlungsanlage – BA erzeugtem Produkt zur Ablagerung auf der Deponie Kolenfeld) 
    • Überwachung und Steuerung aller erforderlichen Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten sowie Koordination von Fremdfirmen bei deren Tätigkeiten 

  • Weiterentwicklung des Sachgebietes 

    • konzeptionell 
    • Umsetzung der Erkenntnisse aus dem Anlagenbetrieb einschließlich der Erprobung und Einführung neuer Fahrzeuge, bzw. neuer Maschinen und Geräte 
    • Steigerung der Effektivität 

  • Außenvertretung 

    • Führen von Gesprächen mit Behörden, bzw. anderen Unternehmen in Abstimmung mit dem Abteilungsleiter der Abfallbehandlung 

  • Abstimmung sämtlicher Schnittstellen zu Abteilung 3 und den weiteren Sachgebieten sowie der Schnittstellen im Betrieb (Einkauf, Personal, Werkstatt, u.a.)


Erforderliche Fachkenntnisse: 

  • Hochschulabschluss / Fachhochschulabschluss als Dipl.-Ing., bzw. Master Fachrichtung Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik oder vergleichbares technisches Studium 
  • vertieftes Fachwissen (Vorschriften und Regelwerk) auf den Gebieten der Entsorgungswirtschaft und des Umweltschutzes 
  • fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse 
  • fundiertes technisches Fachwissen 
  • gute Anwenderkenntnisse in MS-Office 
  • Fahrerlaubnis Klasse B
     

Erforderliche Fähigkeiten:

  • Kooperativer und leistungsorientierter Führungsstil 
  • strategisches und unternehmerisches Denken 
  • zielorientiertes, selbständiges Arbeiten und Belastbarkeit 
  • Führungs- und Organisationskompetenz 
  • Hohes Maß an Eigeninitiative 
  • Team-, Durchsetzungs- sowie Kommunikationsfähigkeit 
  • Ressourcenbewusstsein 
  • Persönliche Engagement und Flexibilität 
  • Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick


Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich. Die Bereitschaft zur Rufbereitschaft und bei gegebenen Anlässen Dienst an Wochenenden (die Deponie Lahe ist auch an Samstagen geöffnet) zu übernehmen, sowie Überstunden zu leisten, wird vorausgesetzt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der Bestenauslese bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

aha setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern ein. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind die Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. 
Die Stelle ist Teilzeit geeignet, sofern zwei Teilzeitkräfte den Arbeitszeitrahmen auf der vakanten Stelle dauerhaft gemeinsam ganztägig ausfüllen, d.h. der Dienstbetrieb und die Erreichbarkeit während der gesamten Arbeitszeit sichergestellt werden und sich die Anwesenheit der Teilzeitkräfte nicht wesentlich überschneidet.

Bei Rückfragen zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Middendorf unter der Telefonnummer 0511/9911 – 47900, bei Fragen der Bezahlung und zum Besetzungsverfahren steht Ihnen das Sachgebiet Personal, Frau Bartnik, unter der Telefonnummer 0511/9911 – 47806 zur Verfügung.

Bewerbungen sind bis zum 02.06.2019 unter Angabe der Kennziffer 48/2019 SG 3.2 –  Sachgebietsleiter/in (m/w/d) an (aha – Abfallwirtschaft Region Hannover, Karl-Wiechert-Allee 60c, 30625 Hannover) das Sachgebiet Personal und Organisation - SG 0.1.1 – oder per Mail an personal(at)aha-region.de zu richten.

Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Homepage: https://www.aha-region.de/service/stellenanzeigen/