Rechtsgrundlagen

Abfallgebührensatzung und Co. regeln unsere Arbeit

aha ist an verschiedene Satzungen, Verordnungen und Gesetze gebunden.

Die Grundlage unserer Arbeit bilden folgende Regelungen und Satzungen: 

Verbandsordnung 2019
1. Satzung zur Änderung der Verbandsordnung

2. Satzung zur Änderung der Verbandsordnung

Abfallgebührensatzung in der Fassung vom 18.12.2019

Abfallgebührensatzung in der Fassung vom 11.06.2019

5. Satzung zur Änderung der Abfallgebührensatzung
Abfallsatzung in der Fassung vom 1.1.2020
17. Änderungssatzung der Abfallsatzung
Abfallsatzung in der Fassung vom 11.06.2019
Benutzungsordnung für Deponien und Wertstoffhöfe
Straßenreinigungssatzung in der Fassung vom 1.1.2018
9. Änderungsverordnung der Straßenreinigungsverodnung
Straßenreinigungsverordnung in der Fassung vom 14.12.2017

Anhänge zur Änderungsverordnung der Straßenreinigungsverordnung
Straßenverzeichnis 1.1.2020
Namensänderungen
Straßenbaumaßnahmen
Wegfall von Straßen
Änderung von Zusätzen zur Klarstellung
Straßenneuanschlüsse
Umstufungen
Umstufungen Winterdienst

Verordnung über die öffentliche Sicherheit und Ordnung in der Stadt Hannover

Hundeverordnung in der Stadt Hannover

Das Bundesabfallgesetz gibt den Rahmen vor: 

  • Definition der Abfälle und Wertstoffe und deren Entsorgung,
    z. B. dass für Restabfall die entsorgungspflichtige Körperschaft zuständig ist.
  • Festlegung der Behandlungswege für Abfälle.
  • Vorgaben zur Abfallvermeidung.

Das Landesabfallgesetz setzt das Bundesgesetz auf Länderebene um, unter Berücksichtigung der jeweiligen Besonderheiten im Bundesland.

Die Abfall-Satzung legt fest, z.B.

  • wie die Menschen den Abfall zur Entsorgung bereitstellen sollen.
  • welche Container es gibt.
  • in welchem Rhythmus abgefahren und
  • was getrennt gesammelt wird.
Linksammlung
Niedersächsisches Umweltministerium
Niedersächsisches Abfallgesetz
Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz
Niedersächsisches Kommunalabgabengesetz
Bundesumweltministerium
Abfallverzeichnisverordnung (AVV) 
Abfallablagerungsverordnung
Elektronik- und Elektrogesetz
Merkblatt „Kompostierung von Pflanzenabfällen"
Gewerbeabfallverordnung
Technische Anleitung Siedlungsabfall (TASI)
Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz des Bundes
Deponieverordnung
Verpackungsverordnung
Bundesimmissionsschutzgesetz
Gesetz über Ordnungswidrigkeiten

 


Aktuelle Infos – bitte beachten Sie, dass diese sich tagesaktuell ändern können.

  • Alle Wertstoffhöfe sind geöffnet. Bitte beachten Sie die Kennzeichenregelung (gültig bis einschließlich Samstag, 30. Mai): An geraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge anliefern, deren Kennzeichen auf eine gerade Ziffer enden. Am 30. April z.B. ein Auto mit dem Kennzeichen H-X 0002. An ungeraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge mit einer ungeraden Endziffer auf dem Kennzeichen anliefern - es gilt das Autokennzeichen.
  • In einigen Gebieten sind wegen des hohen Aufkommens keine Neuanmeldungen von Sperrabfall möglich. Wir bitten um Geduld!
  • Das Kundenzentrum ist geöffnet. Bitte beachten Sie die Hygieneregeln und tragen Sie eine Maske!
  • Die Rückgabe von Restabfallsäcken bzw. Gutscheinen ist im Kundenzentrum und im Sachgebiet Gebühren (Karl-Wiechert-Allee 76 A, 5. Etage, Zutritt nur mit Maske)  oder durch Rücksendung per Post möglich.
  • Die Grüngut-Annahmestellen sind zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Ausnahme: Die Grüngut-Annahmestelle in Seelze/Döteberg bleibt geschlossen. 
  • Die Büros des Gebührenteams bleiben vorerst geschlossen.  
  • Privatkunden können keinen Kompost, Gartenerde oder Rindenmulch auf den Deponien abholen.
  • Wer kurzfristig ein höheres Abfallaufkommen hat, kann auch einen Zusatzabfallsack bei aha bestellen (kostenpflichtig): Ganz einfach über das Online-Bestellformular ordern.
     

Mehr Infos finden Sie hier.