Newsmeldung

Raus aus dem toten Winkel: Projekttag an der Grundschule Ahlten

05.04.2019

Junge Verkehrsteilnehmer sind aufgrund ihrer Unerfahrenheit und der geringen Größe im Straßenverkehr besonders gefährdet. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Hannover (aha) freut sich, die Grundschule Ahlten bei der Verkehrserziehung zu unterstützen. Auf dem Programm steht das Thema toter Winkel bei Lastwagen. Die aha-Fahrschule ist mit Großfahrzeugen vor Ort, um den Kindern die Problematik anschaulich darzustellen und erlebbar zu machen.

Der Projekttag ist Teil des Curriculums Mobilität der Grundschule Ahlten, das die Kinder auf die Teilnahme im Verkehr vorbereiten soll. Im vorbereitenden Unterricht haben die Kinder bereits die Problematik des toten Winkels kennengelernt und einige Verhaltensregeln mit auf den Weg bekommen. Beim Projekttag können die Kinder selbst ins Führerhaus einsteigen und überprüfen, was ein LKW-Fahrer vom Fahrersitz aus sehen kann. Dazu gruppieren sich die Klassenkameraden um das Fahrzeug herum und gemeinsam wird erarbeitet und mit Hütchen und Flatterband markiert, welches der Kinder vom Fahrer direkt oder über Spiegel gesehen wird und welches nicht.

Problematische Bereiche – wegen der geringen Größe insbesondere für Kinder – sind nicht nur neben dem Fahrzeug zu finden. Auch direkt vor dem Fahrerhaus sind kleine Personen schwer zu sehen. Durch den Nachlauf der Hinterräder, die bei engen Rechtskurven den Bordstein schneiden, sind außerdem Personen gefährdet, die zu dicht am Bordstein stehen. Diese Situation wird mit Verkehrshütchen für die Kinder nachgestellt. Im Anschluss werden Verhaltensregeln aufgestellt.

Bei aha wurden bereits viele Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, die von Fahrerschulungen über zusätzlichen Spiegel bis zu so genannten Abbiegeassistenten reichen. In allen neu beschafften Abfallsammelfahrzeugen und schweren Lkw werden Abbiegeassistenten installiert, wenn diese technisch verfügbar sind. Darüber hinaus wurde für die Mehrzahl der Bestandsfahrzeuge eine Nachrüstung festgelegt. Ein informatives Video zum Thema „Toter Winkel“ ist unter https://www.aha-region.de/service/filme/toter-winkel/ zu finden.

Der Projekttag der Grundschule Ahlten wurde gemeinsam mit Stephan Prusko, Inhaber von Jochens Fahrschule, in Lehrte initiiert. Die aha-Fahrschule steht mit Rat und Tat sowie den entsprechenden Fahrzeugen zur Seite. Ein weiterer Partner ist die Polizei Burgdorf, die vor Ort ebenfalls Tipps für das richtige Verhalten im Verkehr gibt.

Das Projekt „Raus aus dem toten Winkel“ und die verwendeten Unterrichtsmaterialien wurde von der Vereinigung „Round Table“ konzeptioniert. Dabei handelt es sich um eine politisch und konfessionell neutrale, internationale Verbindung junger Männer, die aus dem Geist des englischen Clublebens hervorgegangen ist. Eines der Clubziele ist der Dienst an der Allgemeinheit. Mehr unter www.toter-winkel.de.