Newsmeldung

O Tannenbaum, wohin mit dir?

08.01.2020

•      Müllabfuhr holt abgeschmückte Bäume ab
•      Fichten und Tannen werden kompostiert

Zur Weihnachtszeit das Deko-Highlight in vielen Wohnzimmern erfüllen Tannen und Fichten im Anschluss eine wichtige Aufgabe beim Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha). Die Müllabfuhr nimmt die ausgedienten Weihnachtsbäume mit und bringt sie auf die drei aha-Deponien. Hier setzt aha einen Teil der Bäume als Strukturmaterial in der Kompostierung ein. So kehren sie in den natürlichen Kreislauf zurück.

Stadt Hannover:
Noch bis 17. Januar können Kundinnen und Kunden ihren Weihnachtsbaum auf mehr als 200 Sammelplätzen abgeben. Wo der nächste Sammelplatz ist, steht auf der aha-Homepage www.aha-region.de . Pro Müllfahrzeug und Tour transportiert aha rund 5,5 Tonnen Bäume, die anschließend auf einer der drei Deponien in Hannover, Burgdorf oder Wunstorf abgeladen werden. 2019 wurden auf diese Weise im Stadtgebiet rund 499 Tonnen Tannenbäume entsorgt.

Hannover Umland:
Im Umland nimmt die Müllabfuhr die Weihnachtsbäume bis 17. Januar jeweils am Bioabfallabfuhrtag mit. aha-Kundinnen und Kunden müssen ihren Baum dazu abgeschmückt an den Straßenrand legen, um den kostenlosen Service nutzen zu können. Damit die Tannen in den Müllwagen passen, sollten sie ab einer Länge von 1,5 Metern geteilt werden. Etwa 523 Tonnen Weihnachtsbäume sammelte die Müllabfuhr von aha im vergangenen Jahr im Umland der Region Hannover ein.

Gut zu wissen: Auch die aha-Wertstoffhöfe, Deponien und die Grüngutannahmestellen im Umland der Region nehmen die Weihnachtsbäume an.

Auf den Deponien wird ein Teil der Nadelbäume geschreddert und mit feuchten Grünabfällen wie Rasenschnitt vermengt. Mikrobakterien sorgen dann für die Zersetzung des Grünabfalls – Kompost entsteht. Diesen gibt aha kostenlos an Hobbygärtner in der gesamten Region ab. Da Weihnachtsbaumschmuck wie Lametta sich nicht recyceln lässt, ist es umso wichtiger, ihn sorgfältig zu entfernen, bevor aha die Tannen mitnimmt. Die restlichen Weihnachtsbäume werden in Biomassekraftwerken thermisch verwertet.

Folgende Maßnahmen und Entscheidungen haben wir aufgrund der aktuellen Situation getroffen – bitte beachten Sie, dass diese sich tagesaktuell ändern können.

  • Das aha Kundenzentrum in der City sowie die Büros des Gebührenteams bleiben vorerst geschlossen.  
  • Wertstoffhöfe im gesamten Regionsgebiet bleiben bis auf Weiteres zu.
  • Deponien sind auf unbestimmte Zeit für Privatpersonen geschlossen. Gewerbebetriebe können weiter auf den Deponien anliefern.
  • Vereinbarte Sperrmülltermine werden bedient, neue Termine werden nicht vergeben.
  • Zurzeit sind keine Containerbestellungen möglich.
  • Schadstoffannahmestelle auf der Deponie Lahe geschlossen.
  • Klein- und Privatkunden können keinen Kompost, Gartenerde oder Rindenmulch auf den Deponien abholen.
  • Säcke der putzmunter-Sammelaktion können über die Müllmelde-App gemeldet werden.
  • Grüngut-Annahmestellen bleiben ab sofort bis auf Weiteres geschossen.
  • Wer kurzfristig ein höheres Abfallaufkommen hat, kann auch einen Zusatzabfallsack bei aha bestellen (kostenpflichtig): Ganz einfach über das Online-Bestellformular ordern.

Ausführlichere Informationen zur aktuellen Lage bekommen Sie hier.