Newsmeldung

aha entfernt kaputte Fahrräder aus der City

27.07.2015

•  Abfallfahnder entsorgten 80 Alträder im Cityring

Große Räumaktion in der City: Die Abfallfahnder des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Hannover, kurz aha, entfernten heute rund 80 Altfahrräder aus dem Bereich des Cityrings (Bahnhofstraße, Georgstraße,  Rundestraße, Andreaestraße, Schillerstraße, Fernroder Straße, Lister Meile und Teilbereiche des Ernst-August-Platz). Die kaputten Schrotträder blockierten dort seit Monaten die Fahrradbügel oder -stellplätze für aktive Radler. Jetzt sind sie wieder frei.

Hannover ist eine fahrradfreundliche Stadt. Damit das auch so bleibt, wurden für die Radfahrer in der Vergangenheit immer mehr Stellplätze eingerichtet und mit Aktionen wie dieser dafür gesorgt, dass sie nicht vermüllen. Denn die Fahrradbügel sind nach § 18 des Niedersächsischen Straßengesetz nach nur für dem Gemeingebrauch und damit für eine vorübergehende Nutzung vorgesehen.

Für die Entfernung von wildem Müll aus dem öffentlichen Raum ist aha als kommunaler Entsorger zuständig. So genannte Schrotträder, die offensichtlich nicht mehr benutzt werden, nur mit erheblichem Aufwand wieder instandgesetzt werden können und damit als Schrott gelten, entfernen sie sofort. Besonders häufig stehen die Alträder in der Innenstadt oder in der Nähe von Haltestellen oder Schulen und Unigebäuden. Bei der heutigen Großaktion wurden auch Fahrräder entsorgt, die mindestens sechs Monate nicht bewegt wurden und auf Grund des Allgemeinzustandes als Abfall zu bewerten sind. Diese Drahtesel erhielten Ende Juni einen Aufkleber mit einer Aufforderung, das Fahrrad aus dem öffentlichen Raum zu entfernen.

„Wir appellieren an alle Radfahrer, ihr Eigentum nicht dauerhaft im öffentlichen Raum stehen zu lassen“, sagt Andreas Hübner, Teamleiter der Abfallfahnder von aha. Über 1.000 Räder kontrollieren die aha-Mitarbeiter jährlich. Dabei gehen sie auch gezielt Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Wer Hinweise auf kaputte Fahrräder geben möchte, kann jederzeit die Service-Hotline von aha wählen: (0800) 999 11 99. Zwischen 400 und 600 Räder werden jedes Jahr entsorgt. Der Allgemeinzustand dieser Räder lässt keine Nachnutzung zu, daher werden sie direkt verschrottet.

Die heutige Aktion erfolgte in enger Abstimmung mit der Polizei, dem Ordnungsamt und dem Tiefbauamt der Stadt Hannover, die den Einwohnerinnen und Einwohnern in den vergangenen Jahren immer mehr Fahrradparkplätze zur Verfügung gestellt hat. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club Niedersachsen (ADFC) begrüßte die Aktion ausdrücklich.