Newsmeldung

10. „Großer Rausputz“: erster Preis für den Heimatverein Wettmar-Thönse-Engensen

05.07.2019
  • Städte und Gemeinden veranstalteten bisher 127 Sammlungen
  • Schirmherr der Aktion ist Regionspräsident Hauke Jagau
  • Preisverleihung mit Christine Karasch, Dezernentin der Region Hannover für Umwelt, Planung und Bauen und aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz

Die beliebte Abfallsammelaktion der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) feiert ihren ersten runden Geburtstag. Der große Rausputz findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. 127 Sammelgruppen waren bereits in Feld und Flur unterwegs, füllten 14.100 rote Rausputzsäcke und 31 Container. Die Schirmherrschaft übernimmt seit vielen Jahren Regionspräsident Hauke Jagau. Mit dem großen Rausputz unterstützt aha bereits seit 2004 Organisationsteams in der Region Hannover bei ihrem ehrenamtlichen Engagement gegen wilden Müll und eine verschmutzte Umwelt. Seit 2010 trägt die Aktion den Namen „Der große Rausputz“. Seit 2004 kamen insgesamt rund 159.240 gefüllte Säcke und 613 Container zusammen.

Wie jedes Jahr gab es auch 2019 ein Rausputz-Gewinnspiel, an dem alle Sammelgruppen bis 1. April teilnehmen konnten. Beim Bilderrätsel „Original und Fälschung“ hat Frank Seegers aus Wettmar den ersten Platz belegt und 250 Euro sowie die blaue Bank gewonnen. Heute überreichte Christine Karasch, Dezernentin der Region Hannover für Umwelt, Planung und Bauen gemeinsam mit Thomas Schwarz, aha-Geschäftsführer, den ersten Preis an Frank Seegers. Dieser ist Vorstandsmitglied im Heimatverein Wettmar-Thönse-Engensen und spendet seinen Gewinn dem Verein.

„Ich danke Wettmar, aber auch allen anderen bisherigen Sammelgruppen, die mit ihrem Einsatz die Umwelt wieder ein bisschen lebenswerter gemacht haben“, so Karasch. Schwarz ergänzt: „Dass der große Rausputz bereits zum zehnten Mal stattfindet, zeigt wie groß das Interesse der Regionsbewohner an einer sauberen Umwelt ist. Wir werden daher auch im nächsten Jahr wieder zahlreiche Abfallsammlungen unterstützen.“ Der Gewinner bedankt sich mit den Worten: „Die blaue Bank wird dauerhaft vor der Bockwindmühle aufgestellt. Da macht sie sich richtig gut und lädt zum Erholen ein.“ Die Preisverleihung fand im Beisein des Ortsbürgermeisters von Wettmar, Erwin Fette, und Vertretern der Dorfgemeinschaft statt.

Den zweiten Preis (200 Euro) hat die Dorfgemeinschaft Burgdorf-Beinhorn gewonnen. Den dritten Preis (100 Euro) erhielt der Ortsrat in Langenhagen-Godshorn.

So funktioniert der große Rausputz: Rote Sammelsäcke mit dem Aktionslogo werden nach der Anmeldung der Sammlung frei Haus geliefert. Am nächsten Abfuhrtermin für Restabfall nach der Sammlung nimmt aha die bereitgestellten Säcke mit. Für große Sammelgruppen ab 100 Personen stellt aha auf Wunsch Container auf – solange der Vorrat reicht. Unterstützt werden die Organisatoren auch durch Plakate, auf die der Veranstalter nur noch die Daten seiner Aktion eintragen muss.

Der große Rausputz wird das ganze Jahr außerhalb der Brut- und Setzzeit (1. April bis 15. Juli 2019) im Umland der Region Hannover veranstaltet. Wer mitmachen möchte, findet alle Informationen im Internet unter aha-region.de/rausputz