Pressemitteilung

Hannover bleibt putzmunter

15.03.2021
  • Beliebter Sammeltag findet auch in diesem Jahr statt
  • Gesammelt wird unter dem Motto „Gemeinsam – aber jede*r für sich“
  • Putzmunteres Begleitprogramm auf der Webseite
  • „Hannover sauber!“-Partner unterstützen die Aktion


Bildmaterial sowie das putzmunter-Logo stehen für Sie hier zum Download zur Verfügung.

„Hannover bleibt putzmunter“ - die beliebte Sammelaktion findet auch in diesem Jahr wieder statt. Am kommenden Samstag (20. März) laden die Landeshauptstadt Hannover und die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) unter dem Motto „Gemeinsam – aber jede*r für sich“ zum großen Frühjahrsputz ein. Die Aktion findet unter dem Dach von „Hannover sauber!“, der Initiative zur Stadtsauberkeit, statt. Schirmherr des Sammeltages ist Dr. Axel von der Ohe, Finanz- und Ordnungsdezernent der Stadt Hannover: „Eine saubere Stadt erhöht die Lebensqualität und das subjektive Wohlbefinden ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. Die Abfallsammelaktion will gerade in Zeiten der Pandemie auch in diesem Jahr ein Zeichen gegen wilden Müll setzen. Das sehen auch die Partner der Sauberkeitskampagne so.“ Dazu zählen auch eichels: Event, die Per Mertesacker Stiftung sowie der Erlebniszoo Hannover.

„Wer bei putzmunter mitmacht, engagiert sich aktiv, um das eigene Wohnumfeld lebenswerter und attraktiver zu machen. Dies ist gerade auch in Corona-Zeiten wichtig“, erklärt Mathias Quast, Leiter der Stadtreinigung von aha. In Corona-Zeiten bewegen sich mehr Menschen in der Natur. Zudem waren und sind nach wie vor Menschen in Kurzarbeit oder arbeiten im Home-Office von zu Hause aus. Somit entsteht mehr Bewegung im nächsten Umfeld, mit dem Rad oder zu Fuß. Aber auch der wild abgelagerte Abfall nimmt zu.

„Um einen verantwortungsvollen und körperlichen Ausgleich zu schaffen, joggen immer mehr Menschen und sind alleine unterwegs“, betont Stefanie Eichel von eichels: Event und fügt hinzu: „Damit die Läuferinnen und Läufer auch aktiv etwas für die Umwelt und ihren Freizeitraum tun können, haben wir ein motivierendes Sportprogramm entwickelt. Ein Video zeigt, wie es geht.“ Die Sportübungen sind Teil des putzmunteren Begleitprogramms auf www.hannover-sauber.de.

Auch die Per Mertesacker Stiftung hat sich etwas Besonderes ausgedacht. Sauberkeit und Nachhaltigkeit sind in dem integrativen Förderungskonzept der Stiftung fest verankert. Unter dem Motto „Klein gegen Groß“ werden 18 Kinder des Projekts im Stadtteil Mühlenberg zu Handschuhen und Müllsäcken greifen und gegen ihre Betreuer antreten. Wer die meisten putzmunter-Säcke mit Abfällen füllt, gewinnt. „Für die Kinder ist der putzmunter-Wettbewerb eine willkommene Abwechslung. So können sie am Samstag Spiel und Spaß mit Umweltschutz verbinden“, freut sich Timo Mertesacker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.

„Putzmunter steht für Gemeinschaftssinn und Umweltschutz: Das schafft auch eine starke Identifikation mit der Region und zeigt, dass wir füreinander einstehen und uns verantwortlich für unsere Stadt zeigen“, sagt Zoo-Geschäftsführer Andreas Michael Casdorff. „Für den Fotowettbewerb stellen wir daher gerne zwei Eintrittskarten für jeweils zwei Personen zur Verfügung und hoffen schon bald, die Gewinner und weitere Besucher bei uns begrüßen zu können“. Zu gewinnen gibt es beim Fotowettbewerb außerdem Geldpreise in Höhe von 100 bis 500 Euro.

aha-Fotowettbewerb: Egal ob volle Sammelsäcke, Vorher-Nachher-Bilder oder skurrile Fundstücke – jedes Motiv, das beim Sammeln entstanden ist, kann beim Fotowettbewerb mitmachen. Dazu müssen die Teilnehmenden die Fotos einfach bis einschließlich 31. März bei Instagram oder Facebook hochladen und „Hannover sauber!“ verlinken. Außerdem nehmen alle Fotos am Wettbewerb teil, die per E-Mail an hannover-sauber@aha-region.de geschickt werden.

Auf der Kampagnenseite wird Umweltbildung auf spannende und unterhaltsame Weise vermittelt. So können Kinder das Abfallsammeln mit einem Müll-Bingo-Spiel verbinden. Ein interaktives Quiz lädt alle Interessierten ein, ihr Wissen rund um wilde Abfälle und die Arbeit der Stadtreinigung zu testen.

Weitere Informationen zu „putzmunter“, den Teilnahmebedingungen, dem Umweltbildungsprogramm und dem Fotowettbewerb gibt es auf www.hannover-sauber.de