Fahrbare Abfallsammelbehälter

Öffentliche Ausschreibung VOL

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):
Name: Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover
Straße: Karl-Wiechert-Allee 60c
PLZ, Ort: 30625 Hannover
Telefon: +49 511/9911-0, Fax: +49 511/9911-47891

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung über die Lieferung von 6.000 Stück Fahrbare Abfallsammelbehälter nach EN 840-Inhalt40L-
Vergabenummer: 0.4/ 09-2019

c) Angebote sind zu richten an die oben genannte Kontaktstelle, eine elektronische Angebotsabgabe ist nicht zugelassen.

d) Art und Umfang der Leistung: Lieferung von 6.000 Stück Fahrbaren Abfallsammelbehältern nach EN 840– Inhalt 40 Liter –
  an verschiedene Betriebsstätten in der Region (siehe Leistungsverzeichnis)
e) Aufteilung in Lose: nein

f) Nebenangebote sind nicht zugelassen

g) Ausführungsfrist: Lieferung innerhalb von 6 Wochen frachtfrei nach Auftragseingang

h) Abgabe/Einsicht von Vergabeunterlagen bei:

Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover
Karl- Wiechert- Allee 60c
30625 Hannover

i) Angebotsfrist: Ablauf der Angebotsfrist am 11.03.2019, 13.00 Uhr.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover, Karl- Wiechert- Allee 60c, 30625 Hannover, Poststelle
Ablauf der Bindefrist: 11.06.2019

j) geforderte Sicherheitsleistungen: Keine

k) Zahlungsbedingungen: gemäß Vergabeunterlagen

l) Mit dem Angebot vorzulegende Eignungsnachweise:
- Vom Bieter ist eine Garantieerklärung zu seinem Produkt abzugeben.

- Vom Bieter ist anzugeben, ob es sich um eine Eigen- oder Fremdproduktion handelt.

- Zur Fertigungsstätte ist anzugeben, wo das Produkt gefertigt wird und welche Anzahl von Mitarbeitern beschäftigt wird.

- dem Angebot ist eine Zeichnung beizufügen, die sämtliche relevanten Maße enthält.

- Sollte eine Bieter-/Arbeitsgemeinschaft gebildet werden, ist die als Anlage 1 beigefügte Erklärung auszufüllen und von jedem beteiligten Unternehmen zu unterzeichnen.

Hinweis: Bei den Angeboten durch eine Bietergemeinschaft sind alle nachstehend aufgeführten Nachweise und Erklärungen für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen. Die Angaben müssen erkennen lassen, auf welches Mitglied der Bietergemeinschaft sich die jeweiligen Auskünfte beziehen.
Sofern sich der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen oder technischen und fachlichen Leistungsfähigkeit auf andere Unternehmen beruft, sind die vorbenannten Nachweise auf Verlangen des Auftraggebers auch von diesen Unternehmen zu erbringen.

Nachweise über die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen in der Sozialversicherung nach folgenden Maßstäben:
 
 - Eigenerklärung des Bieters, welche 2 Träger der gesetzlichen Krankenversicherung am häufigsten in seinem Betrieb vertreten sind,

- Aktuelle/gültige Bescheinigungen der in vorgenannter Eigenerklärung bezeichneten 2 Träger der gesetzlichen Krankenversicherung über die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen in der Sozialversicherung

- Aktuelle/gültige Bescheinigung über die ordnungsgemäße Zahlung von Beiträgen zur Berufsgenossenschaft

- Aktuelle/gültige Bescheinigung der Finanzbehörde über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Abgaben

- Referenzliste mit mindestens zwei Referenzen von Auftraggebern bezüglich Aufträgen in ähnlicher Größenordnung innerhalb der letzten drei Jahre, wobei eine Referenz ein öffentlicher Auftraggeber sein muss, nebst Angabe der entsprechenden Ansprechpartner nebst Telefonnummern.

m) Zuschlagskriterien: das wirtschaftlich günstigste Angebot, sofern die Qualitätsmerkmale dieses Leistungsverzeichnisses eingehalten werden.

Nähere Angaben entnehmen Sie bitte unserem Leistungsverzeichnis.
Der Bieter unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes den Bestimmungen über nicht
berücksichtigte Angebote der VOL/ A § 19.

Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover