Einleitung

Die Wege des Mülls: Wohin geht er eigentlich?

Mit diesem Themenbaustein wird versucht, den Weg des Abfalls transparent zu machen, denn obwohl der Gang zum Mülleimer eine alltägliche Sache ist, obwohl die großen Autos der Müllabfuhr bei den Kindern bekannt und beliebt sind, kaum jemand macht sich wirklich Gedanken darüber, was mit dem Abfall passiert.

Aus den Augen, aus dem Sinn? Nach dem Prinzip, dass in der Natur nichts verloren geht, bleibt uns auch der weggeworfene, abtransportierte, deponierte oder verbrannte Abfall erhalten.

Durch verschiedene Recyclingverfahren können einige Abfallfraktionen sinnvoll wiederverwertet werden. Eine gute Trennung ist Voraussetzung dafür.

Je nach Art des Abfalls können die Stationen unterschiedlich aussehen. Dieser Baustein gliedert sich deshalb in drei Themen:

  • Endstation Müllverbrennung und Deponie
  • Papierrecycling: kein Holzweg
  • Mehrweg ist der Weg

Aktuelle Infos

  • Unsere Wertstoffhöfe und Deponien stehen zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.
  • Bitte beachten Sie, dass beim Betreten unserer Einrichtungen grundsätzlich eine Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung) besteht.
  • Das Kundenzentrum in der Innenstadt bleibt vorerst geschlossen.
  • Zurzeit sind keine Containerbestellung möglich.
  • Kompost, Gartenerde und Rindenmulch sind auf den Deponien kostenpflichtig erhältlich. Die Abgabe von kostenlosem Kompost ist bis auf weiteres nicht möglich.