Kompost & Erden

Abgabe von Kompost

Mehr als 46.000 Tonnen Kompost hat aha 20156 aus Grünabfällen hergestellt. Bis zu einem Kubikmeter können aha-Kundinnen und -Kunden kostenlos auf den Wertstoffhöfen der Deponien in Hannover Lahe, Wunstorf und Burgdorf abholen. Größere Mengen sind kostenpflichtig.

Hannoversche Erden - 100 % torffrei!

aha hat sich für den Klima- und Umweltschutz entschieden: Blumen- und Pflanzerde gibt es nur noch torffrei.
Flyer Hannoversche Erden, Mulch und Kompost

Warum ist „torffrei“ so wichtig?
Die im Handel angebotenen Garten- und Blumenerden bestehen bis zu 90 Prozent aus Torf. Die Torfgewinnung vernichtet aber Moore und Lebensraum für viele Arten. Moore speichern außerdem sechs Mal mehr Kohlendioxid als Wälder. Durch Trockenlegungen und Abbau von Mooren werden in Deutschland jährlich 42 Millionen Tonnen CO2 freigesetzt, das sind rund 4,5% aller Kohlendioxidemissionen. Erholen können die Moore sich meist nicht, denn sie wachsen sehr langsam - nur 1 mm pro Jahr.


Umweltschutz vor der "Haustür"

Die Naturschutzorganisationen NABU und BUND setzen sich dafür ein, die letzten Moore Europas zu erhalten. Vor unserer Haustür unterstützen sie das LIFE+ Projekt Hannoversche Moorgeest, mit dem erreicht werden soll, dass die Entwässerung der Moore gestoppt wird und sie wieder wachsen können.

NABU und BUND raten vom Kauf torfhaltiger Blumenerde ab. Denn es gibt durchaus Alternativen für Hobbygärtner, z.B. die torffreien Erden der Abfallwirtschaft Region Hannover.