Hinweis zur Sperrabfallabholung

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage sind die Kapazitäten der Sperrmüllabfuhr in einigen Gebieten erschöpft und keine weiteren Anmeldungen möglich. Bereits vereinbarte Termine werden abgearbeitet. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Wir bitten um Verständnis.

Wichtige Information zum Elektrogesetz

Das Elektrogesetz regelt die umweltgerechte Entsorgung der alten und kaputten Geräte. Ziel des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) ist der Schutz von Umwelt und Gesundheit.

Aufgrund von Änderungen des Elektroschrottgesetzes dürfen ab dem 1. Dezember 2018 keine elektrischen Geräte mehr in den Sperrabfall gegeben werden.

Dazu gehören zum Beispiel :

  • Schränke mit Beleuchtung
  • Musik-Boxen
  • Elektrisch verstellbare Betten oder Schreibtische
  • Möbel mit integrierter Elektronik (z.B. Radios)

All diese Elektrogeräte können Sie auf den Deponien und den Werstoffhöfen Hannover Schörlingstraße, Bissendorf und Sehnde abgeben. Das gleiche gilt für Elektro-Großgeräte, wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Herde oder Spülmaschinen. Elektro-Kleingeräte (Kantenlänge kleiner als 50 cm) sowie Fernseher und Monitore können Sie weiterhin auf allen Wertstoffhöfen abgeben.

Aktuelle Infos – bitte beachten Sie, dass diese sich tagesaktuell ändern können.

  • Alle Grüngut-Annahmestellen sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Auch die Grüngut-Annahmestelle in Seelze/Döteberg öffnet seit Mittwoch, 1. Juli, wieder zu den gewohnten Zeiten.
  • Ab Samstag, den 20. 06. erhalten Sie auf den Wertstoffhöfen der Deponien unsere Hannoversche Blumen- und Pflanzenerde (100% torffrei) in Säcken.
  • Alle Wertstoffhöfe sind geöffnet. Die bisherige Kennzeichenregelung entfällt.
  • Auf den Wertstoffhöfen können bis auf Weiteres keine Säcke ausgegeben werden.
  • In einigen Gebieten sind wegen des hohen Aufkommens keine Neuanmeldungen von Sperrabfall möglich. Wir bitten um Geduld!
  • Das Kundenzentrum ist geöffnet. Bitte beachten Sie die Hygieneregeln und tragen Sie eine Maske!
  • Die Rückgabe von Restabfallsäcken bzw. Gutscheinen ist im Kundenzentrum und im Sachgebiet Gebühren (Karl-Wiechert-Allee 76 A, 5. Etage, Zutritt nur mit Maske)  oder durch Rücksendung per Post möglich.
  • Die Büros des Gebührenteams bleiben vorerst geschlossen.  
  • Wer kurzfristig ein höheres Abfallaufkommen hat, kann auch einen Zusatzabfallsack bei aha bestellen (kostenpflichtig): Ganz einfach über das Online-Bestellformular ordern.
  • Kompost, Gartenerde und Rindenmulch sind auf den Deponien kostenpflichtig erhältlich. Die Abgabe von kostenlosem Kompost ist bis auf weiteres nicht möglich,

Mehr Infos finden Sie hier.