Sonderabfälle

Gefährliche Abfälle umweltgerecht entsorgen

Beispiele für gefährliche Abfälle

  • Asbest (bitte beachten Sie die Hinweise zur Entsorgung von Asbest)
  • Batterien, Akkus und Knopfzellen
  • Bremsflüssigkeiten, ölhaltige Betriebsmittel
  • Energiespar- und Leuchtstofflampen
  • Farben, Lacke
  • Fotochemikalien: Entwickler, Fixierer
  • Holzschutzmittel
  • Laborchemikalien: Säuren, Laugen
  • Nitroverdünner, Benzin, Terpentin
  • Pflanzenschutz-, Unkrautvernichtungs-und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Quecksilberthermometer und -schalter
  • WC- und Rohrreiniger, Kalklöser, Rostentferner, Ammoniak- oder Salmiaklösungen

In unserem Abfall-ABC finden Sie alle gefährlichen Abfälle und die fachgerechten Entsorgungswege.

Bedingungen für die gebührenfreie Annahme

  • aus privaten Haushalten
  • Abgabe von haushaltsüblichen Mengen
  • Abgabe bis zu 30 Kilogramm pro Anlieferung (Asbest bis 16 kg), danach fallen Gebühren an.
     

Preisliste für Sonderabfälle

Annahmestellen

  • auf den Wertstoffhöfen
  • an der Sonderabfallannahmestelle der Deponie Hannover:
    Moorwaldweg 312
    T (0511) 99 11 - 479 61 und - 678 29
    Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.00 - 16.30 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr
    Abweichende Öffnungszeiten für Gewerbetreibende: Mo. - Do. 7.00 - 14.00 Uhr, Fr. 7.00 - 12.00 Uhr

Sicherheitshinweise:

  • Transportieren Sie die gefährlichen Abfälle möglichst in dicht verschlossenen Originalgebinden.
  • Kennzeichnen Sie die Gebinde gut.
  • Flüssige Abfälle auf keinen Fall vermischen.
  • Die Gefäße bitte nur aufrecht stehend transportieren,
    nach Möglichkeit zum Beispiel in einer Wanne.

Aktuelle Infos – bitte beachten Sie, dass diese sich tagesaktuell ändern können.

  • Alle Grüngut-Annahmestellen sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Auch die Grüngut-Annahmestelle in Seelze/Döteberg öffnet seit Mittwoch, 1. Juli, wieder zu den gewohnten Zeiten.
  • Ab Samstag, den 20. 06. erhalten Sie auf den Wertstoffhöfen der Deponien unsere Hannoversche Blumen- und Pflanzenerde (100% torffrei) in Säcken.
  • Alle Wertstoffhöfe sind geöffnet. Die bisherige Kennzeichenregelung entfällt.
  • Auf den Wertstoffhöfen können bis auf Weiteres keine Säcke ausgegeben werden.
  • In einigen Gebieten sind wegen des hohen Aufkommens keine Neuanmeldungen von Sperrabfall möglich. Wir bitten um Geduld!
  • Das Kundenzentrum ist geöffnet. Bitte beachten Sie die Hygieneregeln und tragen Sie eine Maske!
  • Die Rückgabe von Restabfallsäcken bzw. Gutscheinen ist im Kundenzentrum und im Sachgebiet Gebühren (Karl-Wiechert-Allee 76 A, 5. Etage, Zutritt nur mit Maske)  oder durch Rücksendung per Post möglich.
  • Die Büros des Gebührenteams bleiben vorerst geschlossen.  
  • Wer kurzfristig ein höheres Abfallaufkommen hat, kann auch einen Zusatzabfallsack bei aha bestellen (kostenpflichtig): Ganz einfach über das Online-Bestellformular ordern.
  • Kompost, Gartenerde und Rindenmulch sind auf den Deponien kostenpflichtig erhältlich. Die Abgabe von kostenlosem Kompost ist bis auf weiteres nicht möglich,

Mehr Infos finden Sie hier.