Abfall ABC

Wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

Hundekot


Können Sie hier entsorgen:

Restabfalltonne

Sauber ist schöner!
In der Region Hannover gibt es etwa 45.000 Hunde – diese lassen täglich ca. 20 Tonnen Kot zurück. Hundehalterinnen und Hundehalter sind verpflichtet, die Geschäfte ihrer Vierbeiner zu entfernen.

Sauber im Handumdrehen!
Jede Tüte ist richtig! In Zoofachgeschäften gibt es auch spezielle Hundekotbeutel. Die gefüllten und geschlossenen Beutel können Sie über öffentliche Papierkörbe oder Restabfallbehälter/-säcke entsorgen. Ihre Mitbewohner/innen in der Region werden es Ihnen danken!

Tipp:
Informationsmaterialien zu der aha-Hundekot-Aktion „Ich mach´s nur mit!“ können Sie bei aha bestellen.

Die Hundesteuer ist keine Reinigungsgebühr
Einige Hundehalterinnen und Hundehalter meinen, die Hundesteuer beinhalte eine Reinigungsgebühr. Dies ist nicht richtig! Die Einnahmen aus der Hundesteuer fließen dem allgemeinen Haushalt der Kommunen zu. Sie soll die Anzahl der Hunde regulieren.

Gesetze und Grundlagen:
Die gesetzlichen Grundlagen zum Entfernen des Hundekots werden von den Kommunen verabschiedet. So regelt dies z. B. in der Stadt Hannover die Straßen- und Grünanlagenverordnung (§ 18, Abs. 3). Fragen Sie in Ihrer Kommune nach.

Weil sauber schöner ist – Hundekot sofort entfernen!

Hannoversche Erden -
100 % torffrei!

Hannoversche ErdenAus Grüngut gewonnene Erdenprodukte von aha: z. B. Hannoversche Blumen- und Pflanzerde, eine Kombi-Erde für Haus und Garten - mit bestmöglicher CO2-Bilanz. Für ein gesundes Wachstum von Zimmer- und Freilandpflanzen. Der 40-Liter-Sack kostet 7,90 Euro. Mehr Infos zu Hannoversche Erden


Kunden, die diesen Abfall entsorgt haben, entsorgen oft auch...